Fragen?
Wir rufen
zurück

Füllen Sie bitte alle Felder aus.

Ihre Meinung

Der Weg zum Marktführer

Der Weg zum Marktführer

Creditnet.at wurde 2008 von Eduard Issel und Wolfgang Maurer gegründet. Seit damals lautet der Auftrag allen Privatpersonen zum günstigsten Immo-Kredit zu verhelfen - mit Hilfe modernster Technik und dem Internet.

2008

Die Idee Baufinanzierungen einfach von zu Hause aus abzuwickeln wird geboren. Der technische Fortschritt erlaubt erstmals die Abbildung eines breiten, unabhängigen Marktvergleichs im Internet. Noch reagieren Banken sehr zugeknöpft und halten ihre Konditionen und Usancen zur Annahmepolitik zurück.

2009

Es braucht die richtige Software, die genau diesen Marktvergleich erlaubt – inklusive aller relevanten Parameter. Dazu lassen wir eine Datenbank programmieren. Erstmals ist es für Kunde, Berater und Bank möglich wirklich effizient zusammenzuarbeiten. Dieses Korrespondenzportal ermöglicht die elektronische Organisation und Betreuung tausender Kunden.

2010

creditnet betraut das Institut für Finanzmathematik der Technischen Universität Wien mit dem Auftrag zur Erstellung eines Algorithmus. Der Forschungsauftrag lautet: „Welcher Kredit ist für welchen Kunden optimal?“

Die einjährige sozio-ökonomische Studie erschloss Kernpunkte der Unabhängigkeit und Neutralität im Kreditmarkt. Diese fließen in unser creditprofil. Website, Datenbank und Algorithmus werden verbunden – dadurch erfährt di Kundenverwaltung, der Einreichprozess und die Kommunikation eine noch nie dagewesene Optimierung.

2011

Im März erfolgt der erste Onlinegang unserer Website. Kontinuierliche Forschung, Programmierung und Weiterentwicklung folgen. Medien werden verstärkt auf uns aufmerksam, vom Konsumentenschutz werden wir unter anderem als „Robin Hood“ wahrgenommen. Damit identifizieren wir uns gern.

Im Herbst können wir fünf bis acht Anfragen im Monat verzeichnen, was zu einem Finanzierungsvolumen von 2,5 Millionen Euro pro Monat führt.

2014

Der VKI (Verein für Konsumenteninformation) kürt uns in seinem Test „günstigste Immokredit-Konditionen“ zum Marktführer. Der Relaunch der Website wird ausgezeichnet, wir gewinnen den CREOS 2014 in der Kategorie Digital Design (Web/Multimedia).

Von 2011 bis zu diesem Zeitpunkt wurden Baufinanzierungen mit insgesamt 1 Milliarde Euro über creditnet.at durchgeführt. Von anfänglich fünf bis acht Aufrufen pro Monat steigerte sich die Rate auf 500 pro Monat im Jahr 2014.

2015

Das Modell Berater-Kunde-Bank kristallisiert sich heraus. Neben aller Technik nehmen unsere Kunden vor allem die persönliche Betreuung als besonders positiv wahr. In der Öffentlichkeit entsteht ein großer Vertrauensgewinn. Wir stecken uns das Ziel der vollkommen digitalen Baufinanzierung und somit der radikalen Verkürzung des Einreichprozesses.

2016

Mittlerweile laufen rund zehn Prozent des Gesamtkreditmarktes über creditnet. Der Mitbewerb wird größer, wir nehmen die ersten Kopien wahr. Das bestärkt uns aber in unserem Weg als Innovator in Österreich. Wir bezeichnen uns als treibende Kraft in der Digitalisierung ohne daran zu denken die persönliche Beratung aufzugeben. Das Ziel ist die Digitalisierung der Finanzierungsabläufe maximal sicher, einfach und transparent zu machen.

2017

Die Jahre harter Arbeit resultierten in der Etablierung als professioneller und unabhängiger Finanzierungs-Berater. Wir sind endlich der Adapter, der an Banken angeschlossen ist und der von allen Internet-NutzerInnen bedient werden kann. Wir sehen uns nicht als Vergleichsportal sondern als dynamischen, lösungsorientierten Prozess-Partner. Wir beschleunigen den Immobilien-Finanzierungsprozess mit unserer Software.

 

Creditnet
in den Medien

Sie haben Fragen? Sprechen Sie mit unseren Experten

Fast am Ziel!

75% geschafft

Sie sind nur noch ein paar Minuten von Ihrem persönlichen Finanzierungsangebot entfernt. Wollen Sie Ihre Anfrage jetzt wirklich vorzeitig beenden?

Jetzt weitermachen

Haben Sie Fragen? Wir rufen zurück

Berater Wir sind für Sie da und auch mit persönlicher Beratung zu Ihrer Baufinazierung. Kostenlos und unverbindlich.