Fragen?
Wir rufen
zurück

Füllen Sie bitte alle Felder aus.

Ihre Meinung

Zinscap

EIN ZINSCAP LIMITIERT DEN ZINSAUFWAND EINER VARIABLEN VERZINSUNG UND DIENT ALS “VERSICHERUNG” DER ZINSRATEN.

Ein Zinscap funktioniert wie ein Sicherheitsnetz.  Wenn der Zins bei einem variablen Kredit steigt, erstattet Ihnen der Zinscap Ihre Mehrkosten zurück - aber nur wenn Sie Ihren Kredit rechtzeitig absichern.

Ein Zinscap kann Ihnen viel Geld und noch mehr Nerven sparen. Zum richtigen Zeitpunkt eingerichtet, wappnen Sie sich für turbulente Zeiten auf dem Zinsmarkt. Der Zinscap kann sowohl zu Beginn als auch während eines laufenden Kredites abgeschlossen werden. Wichtig: Solange die Zinsen noch niedrig sind, ist auch der Zinscap günstig. Wenn der Zinsanstieg in Österreich beginnt, wird auch die Absicherung teurer.

Ein Zinscap ist ein Optionsschein und kann Sie gegen Zinsanstiege absicher. Es handelt sich dabei nicht um eine klassische Versicherung, auch wenn der Zinscap oft als “Zins-Versicherung” bezeichnet wird. Der Zinscap, auch Optionsschein genannt, kommt nur dann zum tragen, wenn der versicherte Fall auch tatsächlich eintritt: Wenn die Zinsen einen festgelegten Wert übersteigen.

Wann zahlt sich ein Zinscap aus?

Innerhalb der letzten 40 Jahre variierte der 3-Monats Euribor von unter 0 % bis über 10 %. Eine Absicherung des historisch niedrigen 3-Monat Euribors ist somit ratsam. Das geschieht in Form einer Zinsobergrenze, die mit dem kreditgebenden Institut vereinbart wird. Falls nun der 3-Monats Euribor darüber steigt, wird die Differenz zu der vereinbarten Höchstgrenze von dem Institut ausgeglichen. Die Auszahlung erfolgt meist nach 3, 6 oder 12 Monaten. Zinscaps können eine beliebig lange Laufzeit haben.

Ein Zinscap ist dann zu empfehlen wenn während der Kreditlaufzeit Zinserhöhungen wahrscheinlich sind. Die vereinbarte Zinsobergrenze wird “Strike” genannt, für den Erwerb eines Zinscaps muss eine Cap-Prämie bezahlt werden. Es können aber auch Zinsuntergrenzen vereinbart werden, diese werden Zinsfloors genannt.

Ob sich der Zinscap für Sie auszahlt und wie hoch die Kosten dafür sind, hängt vom Zeitpunkt des Abschlusses und dessen Konditionen ab. Prinzipiell lässt sich sagen: Je stärker die Zinsen steigen, desto mehr können Sie sparen.

Der Zinscap verbindet variable Konditionen mit der Sicherheit eines Fixzinses

Die Zinsen bei Fixzinskrediten sind traditionell höher als bei Krediten mit variablem Zinssatz. Die zusätzliche Sicherheit eines Fixzinskredites hat ihren Preis. Diese Sicherheit lässt sich mit dem Zinscap auf die günstigeren Konditionen eines variablen Zinssatzes anwenden. Allerdings: Steigen die Zinsen nicht, werden die Prämienzahlungen für den Zinscap nicht eingelöst.

Kurz gesagt: Sie kombinieren die niedrigeren Kosten der derzeitigen Niedrigzinsphase mit einer Absicherung gegen den zukünftigen Zinsanstieg.

Der Vorteil des Zinscap liegt auch darin, dass die zusätzlichen Kosten für die Sicherheit nicht über die gesamte Länge des Kredites gezahlt werden müssen. Ein Zinscap kann auf einen Teil der Laufzeit beschränkt werden. Ist der Großteil des Kredites bereits abbezahlt, verursachen Zinserhöhungen nur geringere Kosten und müssen nicht unbedingt abgesichert werden.

Wie funktioniert ein Zinscap?

Ein Zinscap kann zu jedem Zeitpunkt dem Kredit hinzugefügt werden und kann eine unbeschränkt lange Laufzeit haben. Davor müssen einige Punkte festgelegt werden:

  • Wie lang soll die Laufzeit des Zinscap sein?

  • Wann soll der Zinscap einsetzen?

  • Ab welcher Zinsgrenze (Strike) soll die Absicherung greifen?

Lassen Sie sich von unseren Beratern die besten Kombination berechnen. Das richtige Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Kosten lässt den Zinscap für Sie effizient arbeiten - es bleibt aber eine intuitive Entscheidung, denn ob der Zins steigt oder sinkt kann niemand seriös voraussagen.

Wie wird ein Zinscap berechnet?

Bei der Aufnahme eines Kredits über 100.000 Euro zu 2% Zinsen p.a. möchten Sie sich gegen einen Zinsanstieg ab 4% absichern. Deshalb kaufen Sie einen entsprechenden Zinscap mit einem Höchstzinssatz von 4%.

Bleiben die Zinsen unter dem 4%-Wert, geschieht nichts. Ab dem Zeitpunkt, ab dem die Zinsen im definierten Abrechnungszeitraum (3, 6, 9 oder 12 Monate) auf z.B. 5% steigen, bekommen die Differenz von 5% zu 4% auf Ihr Verrechnungskonto verbucht. Wenn dies eintritt, bekommen Sie - bei jährlicher Abrechnung -  z.B. 1.000 Euro (1% von 100.000 Euro).

Bei diesem Beispiel gäbe es dann z.B. 5.000 Euro Gutschrift, würden die Zinsen auf 9% steigen.

Lassen Sie für Ihren Zinscap sich beraten

Um aus dem Zinscap nicht nur die größtmöglichste Sicherheit, sondern auch den maximalen Nutzen ziehen zu können, sind tiefer gehende Berechnungen notwendig. Lassen Sie sich auf jeden Fall beraten wenn Sie Ihre Finanzierung für die Zukunft absichern wollen. Auch hier gilt:

Der Vergleich zahlt sich aus!

  • Formular einfach ausfüllen und absenden

    Die Finanzierung per Mausklick. Mit nur einer Anfrage ermitteln wir für Sie das beste Angebot. UNVERBINDLICH, OBJEKTIV, KOSTENFREI!

Creditnet
in den Medien

Sie haben Fragen? Sprechen Sie mit unseren Experten

Fast am Ziel!

75% geschafft

Sie sind nur noch ein paar Minuten von Ihrem persönlichen Finanzierungsangebot entfernt. Wollen Sie Ihre Anfrage jetzt wirklich vorzeitig beenden?

Jetzt weitermachen

Haben Sie Fragen? Wir rufen zurück

Berater Wir sind für Sie da und auch mit persönlicher Beratung zu Ihrer Baufinazierung. Kostenlos und unverbindlich.