Fragen?
Wir rufen
zurück

Füllen Sie bitte alle Felder aus.

Ihre Meinung

Substanzkredit

Ihr Haus - Ihr Geld!

Sie haben eine Immobilie und benötigen kurzfristig Geldmittel, um Zahlungen oder Investitionen zu tätigen? Dann heißt das Zauberwort in diesem Fall Substanzkredit.

Mit einem Substanzkredit können einkommensschwache oder sogar Kreditsuchende OHNE Einkommen, Gewerbetreibende und Senioren, die in ihrem Eigenheim gebundenen finanziellen Mittel, nutzbar machen. Das Eigentumsrecht wird behalten und die Immobilie natürlich weiterhin selbst bewohnt. Diese Kreditart war viele Jahre lang vom Markt verschwunden. Creditnet.at bietet ab jetzt exklusiv diese Finanzierungsform wieder an.

Was ist ein Substanzkredit?

Als Substanzkredit wird ein hypothekarisch besicherter Kredit bezeichnet, den Immobilienbesitzer nutzen können, um ihre liquiden Mittel aus bestehendem Immobilienvermögen zu gewinnen. Die Zinsen hypothekarisch besicherter Substanzkredite sind deutlich günstiger als jede klassische Konsumfinanzierungen. Die Tilgung/Rückführbarkeit eines Substanzkredites erfolgt meist durch den Verkauf der Immobilie und hängt deshalb nicht von der persönlichen Einkommenssituation des Kreditnehmers ab, wodurch Personen mit niedrigen oder sogar OHNE Einkommen, einfach und sofort Zugang zu Kapital erhalten.

Wo kommt der Substanzkredit zum Einsatz?

  • Bei (Werdenden) Unternehmern, deren Bilanz nicht aussagekräftig oder schlechte Ergebnisse ausweisen, aufgrund der kurzen Unternehmensexistenz.

  • Nach einem Konkursverfahren.

  • Um eine eventuell drohende Zwangsversteigerung abzuwenden.

  • Bei lukrativen Investitionsgelegenheiten, die eine schnelle Entscheidung erfordern.

  • Ehepaare, die sich im Scheidungsprozess befinden und der Partner ausbezahlt wird.

  • Bei Erbschaftsangelegenheiten, um den Pflichtanteil an die Miterbenden zu leisten.

  • Damit ein ausgezeichneter Pflegplatz gesichert wird.

  • Um Ihre Immobilie „auf Vordermann“ zu bringen um im Anschluss daran, die Immobilie gewinnbringend zu verkaufen.

Was sind die Vorteile des Substanzkredites?

Im Vergleich zu herkömmlichen Immobilienfinanzierungen ist das Einkommen oder die Laufzeit (Pensionsalter) bei einem Substanzkredit nicht für die Kreditgewährung entscheidend. Darüber hinaus steht das so freigewordene Kapital zur freien Verfügung des Kreditnehmers und ist nicht zweckgebunden. Das freiverfügbare Kapital kann dazu verwendet werden, die im Grundbuch eingetragene Bank abzufinden um im Anschluss daran z.B.: den Verkauf des Objektes ganz in Ruhe, ohne finanziellen Druck, vorzubereiten, um einen marktkonformen Verkaufspreis zu erzielen.

Seit wann gibt es ein derartiges Beleihprinzip?

Einige Quellen sehen den Ursprung des Substanzkredites und des Lombardkredits bereits im 8. Jahrhundert v. Chr. in Babylon. Der Kredit gegen Pfand zählt in jedem Fall zu den ältesten Prinzipien im Finanzwesen überhaupt. Die moderne Variante des Pfandkredits lässt sich nach Meinung vieler Experten auf das 15. Jahrhundert zurückführen. Bereits im Mittelalter wurde Geld gegen Pfandsicherheit verliehen. Nachweise finden sich um das Jahr 1400 herum – Kaufleute sollen damals bereits Geld an Adelige gegen Pfandüberlassung verliehen haben und so den Aufstieg norditalienischer Handelshäuser vorangetrieben haben.

  • Formular einfach ausfüllen und absenden

    Die Finanzierung per Mausklick. Mit nur einer Anfrage ermitteln wir für Sie das beste Angebot. UNVERBINDLICH, OBJEKTIV, KOSTENFREI!

     

Creditnet
in den Medien

Sie haben Fragen? Sprechen Sie mit unseren Experten

Fast am Ziel!

75% geschafft

Sie sind nur noch ein paar Minuten von Ihrem persönlichen Finanzierungsangebot entfernt. Wollen Sie Ihre Anfrage jetzt wirklich vorzeitig beenden?

Jetzt weitermachen

Haben Sie Fragen? Wir rufen zurück

Berater Wir sind für Sie da und auch mit persönlicher Beratung zu Ihrer Baufinazierung. Kostenlos und unverbindlich.