Fragen?
Wir rufen
zurück

Füllen Sie bitte alle Felder aus.

Ihre Meinung

News & Trends

Zurück zur Übersicht
zurück

Geld darf nicht alles sein - Gemeinwohl ist das größte Kapital
Finanzwirtschaft12.08.2018

In unserer Welt, steht Geld über allem – deshalb geht es vielen Menschen und der Natur so schlecht. Was hindert uns daran, ein Wirtschaftssystem zu erschaffen, das ethische Entscheidungen belohnt? 

Unsere unbedachte und auf Verschwendung basierende Wirtschaftsweise verbraucht auch dieses Jahr wieder mehr Ressourcen, als die Erde produzieren kann. Die ökologische Tragfähigkeit der Erde wird jedes Jahr früher überschritten. 1987 hat uns die Erde noch bis 19. Dezember gereicht, heute ist sie schon Anfang August ausgesaugt. Auch der Ländervergleich spricht Bände: während die USA schon bis 15. März alles verbraucht haben, konnte Albanien bis immerhin 14. Oktober nachhaltig - also ohne mehr zu entehmen als nachkommt - wirtschaften.

EU will bis 2020 Initiative umsetzen

Ansätze, eine Gemeinwohlökonomie zu starten, hat es in der Vergangenheit schon einige gegeben. Bislang landeten die Projekte immer wieder in der Versenkung, doch seit 2010 scheint sich das geändert zu haben. Bereits mehr als 160 Organisationen, 2.200 Firmen und 9000 Einzelpersonen schlossen sich zu einer wachsenden Initiative zusammen, die sogar schon den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss erreicht hat. Seit Februar 2015 diskutieren die dortigen Mitglieder darüber, ob sich die Gemeinwohlökonomie in den Rechtsrahmen der EU einpassen lässt – und im September desselben Jahres entschied sich eine deutliche Mehrheit dafür. Wenn alles gut geht, wird es ab 2020 erste Schritte der EU in diese Richtung geben – doch worum geht es überhaupt genau?

Gemeinwohl-Testate für Unternehmen wichtiger als Finanzbilanz

Das neuartige Wirtschaftssystem basiert auf den fünf Wertesäulen der Menschenwürde, der sozialen Gerechtigkeit, Solidarität, ökologischen Nachhaltigkeit und demokratischen Selbstbestimmung. Unternehmerischer Erfolg wird genau an diesen Messlatten gemessen, die Finanzbilanz bleibt natürlich trotz allem noch erhalten. Doch das eigentliche Ziel jeder Firma soll die Verbesserung des Gemeinwohls werden, das mit Hilfe von 17 Indikatoren, die den fünf Werten zugeordnet sind, genauer erfasst werden soll. Gemeinwohlauditoren werden dafür zuständig sein, die Gemeinwohlbilanz zu überprüfen und das zwei Jahre gültige Gemeinwohl-Testat auszustellen, falls das Unternehmen bestanden hat. Für ethisches Verhalten sind Belohnungen vorgesehen.

Erfolg wird nicht nach den Maßstäben des Finanzgewinns gemessen, sondern nach der Mehrung des Gemeinwohls. Der individuelle Beitrag zum Gemeinwohl wird dabei auf Basis einer Gemeinwohl-Matrix definiert und bewertbar gemacht. Konkret geht es etwa um Fragen wie: Welche Auswirkungen haben wirtschaftliche Aktivitäten auf die allgemeine Lebensqualität heute und morgen? Wird soziale Gerechtigkeit gefördert und wird ökologische Nachhaltigkeit sichergestellt? Für Aktivitäten, die über die Erfüllung der gesetzlichen Mindeststandards hinausgehen, werden Punkte vergeben. Nach der Selbsteinschätzung werden die Punkte von einem unabhängigen Auditor überprüft.

Auslöser für Bewusstseinswandel

Insgesamt handelt es sich nicht um ein vollständig ausgearbeitetes Konzept, das sich an starren Leitlinien orientiert. Ganz im Gegenteil: Gesellschaftlich versteht sich die Gemeinwohlökonomie-Bewegung eher als möglicher Auslöser für einen Bewusstseinswandel. Sie sucht die Vernetzung zu anderen, ähnlich gelagerten Organisationen und arbeitet partizipativ und ergebnisoffen. Lokale Prozesse sollen wachsen und gedeihen, um eine globale Ausstrahlung zu entfalten. Das Logo der Bewegung enthält deshalb zwei Löwenzahnsamen an ihren kleinen Fallschirmchen, denn das Wirtschaftsmodell der Zukunft wird aktuell noch ausgesät und benötigt Zeit, um zu gedeihen.

Finanzwirtschaft10.06.2015Beitrag drucken

Creditnet
in den Medien

Sie haben Fragen? Sprechen Sie mit unseren Experten

Fast am Ziel!

75% geschafft

Sie sind nur noch ein paar Minuten von Ihrem persönlichen Finanzierungsangebot entfernt. Wollen Sie Ihre Anfrage jetzt wirklich vorzeitig beenden?

Jetzt weitermachen

Haben Sie Fragen? Wir rufen zurück

Berater Wir sind für Sie da und auch mit persönlicher Beratung zu Ihrer Baufinazierung. Kostenlos und unverbindlich.