Fragen?
Wir rufen
zurück

Füllen Sie bitte alle Felder aus.

Ihre Meinung

News & Trends

Zurück zur Übersicht
zurückvor

FinTech-Pleiten erhöhen Aktivität von GAFA & Co.
Digitalisierung16.02.2018

Um die Dramatik zu fassen muss erstmal klargestellt werden, was GAFA (Google, Apple, Facebook, Amazon) eigentlich bedeutet.

GAFA dominieren und gestalten das Leben vieler, wenn nicht der meisten. In der globalisierten Digitalität übernehmen sie eine Rolle als Gatekeeper. Das heißt, sie herrschen darüber wer was sehen, kaufen oder sagen kann - und wer nicht. Das Machtgefüge rutscht angesichts des anhaltenden Wachstums dieser Vier in eine de facto Monopol-Stellung. Mitunter wird die von ihnen bereitgestellte Infrastruktur bereits als Synonym zu „Internet“ verwendet - für viele Unternehmer ist etwa Amazon´s Marketplace das einzige Vehikel zum Warenvertrieb.

Chance und Bedrohung zugleich

Nachdem das Gros der FinTechs überschaubare Chancen auf die tatsächliche Disruption von Bankgeschäften bereitstellen, rücken die „Plattformen“ der GAFA Banken gefährlich nahe. Wir gehen davon aus, dass das österreichische Kreditwesen und die Finanzbranche im Allgemeinen vor einem der dramatischsten Umbrüche der vergangenen Jahrzehnte steht. Niemand sollte diese Entwicklung unterschätzen.

Immer wird betont, sich dem digitalen Wandel offen gegenüberzustellen. Selbst KonsumentInnen aus der Prä-Internet Ära legen mittlerweilte eine ungeahnte digitale Routine an den Tag – die Finanzbranche hingegegen reagiert eher schwerfällig auf diese Veränderungen. Betrachtet man die Fortschritte der jeweiligen Plattform (GAFA) im Detail, wird nachvollziehbar, warum FinTechs als das kleinere Problem gelten. "The big Four" – die können all das und noch mehr. Aktuell ist kaum ein Geschäftsmodell denkbar, dass nicht von ihnen gekapert werden könnte.

NWO durch GAFA?

Was hat das zu bedeuten? Etwa, dass die neue Weltordnung (NWO) von den GAFA geschrieben wird? Ist es nur mehr eine Frage der Zeit oder nicht schon längst Realität? Der aktuelle Marktwert dieses Super-Quartetts des Internets steht jedenfalls bei 1,7 Billionen (1 700 Milliarden) Dollar. Den Einfluß auf das tägliche Leben spürt nahezu jeder Internet-User am eigenen Tun.

Auffällig ist, dass die vier zwar unangefochten am Gipfel der Digital-Welt stehen, von offizieller Seite aber nach wie vor davon ausgegangen wird, dass Digitalisierung vor allem auf politischer und finanztechnischer Ebene passiert. Während  Europa damit beschäftigt ist wirtschaftliche Stellungskämpfe in handelspolitischen Detailfragen zu führen, sind die US-amerikanischen Giganten schon längst im Zug Richtung Zukunft unterwegs – nämlich mit der Sicherung grundlegender Rechte in der Digitalwirtschaft.

If you can´t beat them, join them

Als de facto Monopolisten sind die GAFA „first mover“ und erwirtschaften schon jetzt jenes Geld, mit dem sie sich morgen gegen unliebsame, auf den Markt nachziehende, Konkurrenz wehren können. Dank massiver Gewinne und wachsender Kundenschar sind die GAFA mehr als in der Lage jedes Duell anzunehmen – und in der Regel die Konkurrenz zu demolieren oder einfach zu schlucken. Schon jetzt hat man den Eindruck, dass die GAFA überall dabei sind und eigentlich alles machen. Jede Marke, die relevant sein möchte, schließt sich einer oder gleich allen vieren dieser Plattformen an.

 

Digitalisierung10.06.2015Beitrag drucken

Creditnet
in den Medien

Sie haben Fragen? Sprechen Sie mit unseren Experten

Fast am Ziel!

75% geschafft

Sie sind nur noch ein paar Minuten von Ihrem persönlichen Finanzierungsangebot entfernt. Wollen Sie Ihre Anfrage jetzt wirklich vorzeitig beenden?

Jetzt weitermachen

Haben Sie Fragen? Wir rufen zurück

Berater Wir sind für Sie da und auch mit persönlicher Beratung zu Ihrer Baufinazierung. Kostenlos und unverbindlich.